Internet of Things

Hinter dem Begriff Internet of Things verbirgt sich Kommunikation in vielen verschiedenen Facetten: aus dem Fahrzeug heraus, in das Fahrzeug hinein, zwischen Fahrzeugkomponenten, aber auch zwischen Fahrzeugkomponenten und dem Internet. Zum Beispiel kommuniziert das Fahrzeug mit dynamischen Fahrgast-Informationssystemen an Haltestellen, Komponenten melden notwendige Wartungen an die Werkstatt oder die Leistung der einzelnen Systeme im Bus wird optimal aufeinander abgestimmt.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg des E-Bus-Clusters ist der Austausch von Informationen und Services der Systeme untereinander. Diese Interoperability, bei der die Systeme im Idealfall nahtlos und effektiv zusammenarbeiten , ermöglicht die Kompetenz und die Systeme der Sioux-Logena: Durch die spezifische Kombination von Domain- und Software-Knowhow können von Backoffice-Anwendungen den Betreibern, OEMs, T1-Lieferanten, Transportbehörden aber auch den Fahrgästen die jeweils relevanten Informationen zur Verfügung gestellt werden.
Sioux-Logena setzt diese in ein neuartiges benutzerfreundliches Human-Machine-Interface um, das für die jeweiligen Anforderungen optimal ausgelegt ist.